Newsarchiv

Eine Ärä geht zu Ende

Kampfmannschaft-Trainer Rudi Aichinger tritt ab

„Ich habe mich, aufgrund meiner bevorstehenden Hochzeit, dafür entschieden mein Traineramt mit Jahresende zu beenden. 
Aus Zeitgründen ist es mir nicht mehr möglich den Trainerjob zu 100% zu erfüllen und das wäre gegenüber dem Verein und der Mannschaft nicht fair.
Bleibt alle so eine geile Truppe wie ihr jetzt seid, haltet euch den Zusammenhalt und eure Freundschaften in Ehren. 
Freue mich schon aufs Frühjahr um euch als Oberalmer Fan vom Spielfeldrand zu unterstützen. 
Es war mir eine Ehre als Trainer für euch arbeiten zu dürfen. 
Wünsche euch allen das Beste und man sieht sich wieder am Sportplatz!“

Der Verein bedankt sich für deinen großartigen Einsatz sowie die vielen schönen gemeinsamen Stunden und erfolgreichen Jahre (u.a. Meister 2016/17) unter deiner Führung als Trainer (seit 01.01.2014) beim OSV.

1.Klasse, 14.Runde

Am Samstag gastierte der SV Nußdorf zum Herbstausklang in Oberalm.
Die Heimischen wollten nach dem klarem Aufwärtstrend der letzten Runden und dem wichtigem Heimsieg gegen Taxham letzte Woche, auch gegen dem Sportverein aus Nußdorf nachlegen.
Im Hinspiel setzte es eine bittere 0:5 Niederlage.

Um sich optimal auf das Spiel vorzubereiten, traf sich die Mannschaft auf Einladung der Kantineure bereits 2,5h vor Spielbeginn zum Nudelessen. Dankeschön!

Für den auf Urlaub weilenden Walkner rückte der zuletzt gesperrte Mitrovic in die Startelf.

Weiterlesen...

Wir sagen Danke!

Alexander Spraiter legt sein Traineramt nieder

Alex, der 3,5 Jahre als Trainer beim 1.Oberalmer SV tätig war, beendete am Samstag aus beruflichen und privaten Gründen seine Funktion.
Als Spieler der Reserve wird er dem Verein weiterhin erhalten bleiben.
Im Sommer 2015 begann Alex seine Trainertätigkeit als Co der KM sowie als Reservetrainer.
Am Meistertitel 2017 der KM hatte er auch einen wesentlichen Anteil.

Der Verein bedankt sich für deinen großartigen Einsatz!!! 

U16 mit bester Saisonleistung

Am Sonntag hatte unsere U16 das schwere Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Bergheim, der nur einen Punkt hinter uns lauerte, zu bestreiten. Tags zuvor wurde noch ein Sondertraining eingeschoben um bestens auf die starke Mannschaft aus Bergheim eingestellt zu sein.

Unsere Jungs waren von Beginn an tonangebend und ließen nur wenig Angriffe der Gäste zu, unser Mittelfeld und Abwehr stand sehr kompakt. Nach kurzer Zeit übernahmen wir auch spielerisch das Kommando und erspielten mit schnellen Kombinationen etliche Torchancen. So gelang es uns mit wunderschönen Toren bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung zu gehen. Leider haben wir mit Nici Linder, der ein Cut erlitt, wieder einen Verletzten zu beklagen und mussten im Mittelfeld umstellen.

Weiterlesen...